Murray Lerner soll bei „My Generation: Who’s Still Who“ Regie führen

Pete Townshend und Roger Daltrey arbeiten mit Spitfire Pictures zusammen, um einen Dokumentarfilm zu erstellen.

Entsprechend Vielfalt , Pete Townshend und Roger Daltrey, die überlebenden Mitglieder der Who, haben sich mit Nigel Sinclair und Guy East von Spitfire Pictures an einem Dokumentarfilm über die Band zusammengetan.

Meine Generation: Wer ist noch wer? Regie führt Murray Lerner, der 1970 den Dokumentarfilm „The Who – Live at the Isle of Wight“ drehte und für den Dokumentarfilm „From Mao to Mozart: Isaac Stern in China“ einen Oscar gewann.



Townshend, Daltrey, Sinclair und East werden mit Bill Curbishley und Robert Rosenberg, den langjährigen Managern der Band bei Trinifold, produzieren. Spitfire wird Territorien für das Dokument verkaufen, das Mitte 2006 für einen Kinostart bereit sein wird.

Sinclair sagte, dass mehrere Distributoren sehr daran interessiert sind, das Bild zu bearbeiten.

Townshend und Daltrey werden interviewt und liefern ihr eigenes Archivmaterial. Sie appellieren an die Fans, Filmmaterial beizusteuern, das sie möglicherweise gedreht haben. sie haben die Website www.thewhomovie.com als Repository eingerichtet.

Die Band kontaktierte Spitfire wegen ihrer Rolle bei der Zusammenstellung von „No Direction Home: Bob Dylan“, einem Dokumentarfilm unter der Regie von Martin Scorsese, der fast fertig ist und vom 27. bis 28. September in zwei Teilen auf PBS ausgestrahlt wird.

„Wenn Sie an die vier Säulen dieser Ära denken, denken Sie an die Beatles, die Rolling Stones, Bob Dylan und The Who“, sagte Sinclair. „Pete ist einer der größten britischen Songwriter, und die Band war diese kraftvolle Bühnenmacht mit den gitarrenzertrümmernden Langform-Rockopern.“ Spitfire wird zwei weitere Filme machen, die als Teil eines DVD-Pakets veröffentlicht werden, darunter einer, der Filmmaterial von zwei bisher unveröffentlichten Who-Konzerten verwendet, die die Band auf dem Höhepunkt ihrer Macht festhalten.